Die Strada del Prosecco im schönen Veneto

Über die Landschaft, das Essen und den Wein in jener Gegend, wo die Prosecco-Rebe gedeiht.

Da unser friulanischer Osterurlaub aufgrund der unmöglichen Wetterbedingungen eher zum Reinfall als zum Weinfall wurde, haben wir in meinem Lieblingsmonat Mai einen 2. Anlauf gestartet. Diesmal allerdings ging's - etwas weiter westlich - in die Heimat der einzigartigen Prosecco-Traube - ein unglaublich schöner, geschützter Landstrich in der norditalienischen Region Venetien, der von dem Örtchen Valdobbiadene bis zum Städtchen Conegliano reicht, übrigens die Heimatstadt der ersten Weinschule Italiens. 

Ich könnte wetten, hier schon mal gelebt zu haben. Valdobbiadene.
Ich könnte wetten, hier schon mal gelebt zu haben. Valdobbiadene.

Wohl etwas zu stolz auf die südsteirischen Weinhügeln hätte ich nie geglaubt, dass man nach nur 5,5 h Entfernung von Wien so ein Paradies vorfindet. Unzählige Weinrebenreihen zieren die Ausläufer der Südalpen und bieten ein atemberaubendes Panorama entlang der 33 km der Proseccostraße. Und auch wenn ihr jetzt denkt, Prosecco ist nicht so euer Ding - glaubt mir, nach diesem Trip wird Prosecco euer Ding! Kredenzt wird der feine Tropfen entlang der Strada del Prosecco schon mittags zu Halbliter- oder gleich Litergebinden (grande "Mi Pace") zwischen 2 und 4 EUR. Munter weiter geht's mit diesem Preisniveau auch essentechnisch. Für eine schöne Portion Tagliatelle al Ragú zahlt mein keine 5 EUR.

Tagliatelle al Ragú. Ein Klassiker. Und Prosecco.
Tagliatelle al Ragú. Ein Klassiker. Und Prosecco.

Beim Entlanggleiten der Prosecco Straße inmitten trevisanischer Hügeln & atemberaubenden Panoramen sind wir in Refrontolo auf eine entzückende alte Wasser-Mühle gestoßen. Das Bild, dass ich dort geschossen habe, sieht aus wie ein Gemälde. Es ist ein so magischer Ort - einfach faszinierend:

 

Molinetto della Croda
Molinetto della Croda

Unsere Unterkunft - Il Rifugio del Poeta.

Da es in der Region Venetien derart viel zu erkunden gibt, haben wir entschieden, eine Unterkunft zu wählen, von der aus wir die vielen weiteren Attraktionen (Treviso, Venedig, Caorle, Jesolo) dieser Region sternartig bereisen können. 

Im "Il Rifugio del Poeta", ca. 20 min von Treviso entfernt bei Ponte di Piave, eingebettet in eine ruhige, ländliche Umgebung, trifft man auf einen Ex-Benetton Marketing Manager, der Anfang der 2000er seinen Job in der großen "Mondo di Moda" an den Kleiderhaken gehängt, einen verfallenen Benediktiner Stift gekauft und mit viel Liebe zum Detail renoviert hat. Als Gastgeber mit Hingabe kennt er alle Fashion-Outlets in der Umgebung (oh my...das sind einige) und hat die besten Restauranttipps auf Haubenniveau in der Umgebung.


Von hier aus ging's für ein Dinner auch mal in das wunderschöne Städtchen Treviso - ein Ort, den ich bislang völlig zu Unrecht links liegen ließ. Wenige Touristen, super stylishe Boutiquen und authentischen Italo-Lifestyle erwarten einen dort. Also unbedingt mit auf eure Reiseliste setzen!

Und falls ihr nach dem Shoppen in Treviso City noch Platz im Kofferraum habt - so für die eine oder andere Kiste TOP Prosecco oder Wein - dann nichts wie hin zum "Castello di Roncade", ein Weingut eingebettet in ein Renaissance-Schloß mit Übernachtungsmöglichkeit & Weinführungen, was wir leider zu spät herausgefunden haben! 

Castello di Roncade. Weingut, B&B und Hochzeitslocation.
Castello di Roncade. Weingut, B&B und Hochzeitslocation.

Ein Tag am Meer

Venedig war von unserer Unterkunft einen Steinwurf entfernt. Da mir diese Schönheit trotz ihrer Einzigartigkeit aufgrund der Tourist dermaßen den Nerv raubt, haben wir diesmal darauf verzichtet und haben uns mit "Piccola Venezia", wie die Italiener Caorle liebevoll nennen, begnügt. Man trifft dort auf einen Badeort der oberadriatischen Sonderklasse, allerdings massiv aufgewertet mit einer entzückenden Altstadt, sodass man wirklich glauben möchte, in Murano gelandet zu sein. 

Der 3-tägige Reiseablauf im Überblick

Tag 1: Anreise zum Il Rifugio del Poeta & Dinner in Treviso

Tag 2: Ausflug an die Proseccostraße - ausgehend von Valdobbiadene nach Conegliano

Tag 3: Tag am Meer - Caorle & Jesolo für Gelato, Moda und Pasta.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0