Karamell-Weichsel-Brownies. Mein direkter Weg ins Schokokoma.

Für wen Rhabarber Kuchen immer noch zu gesund ist und lieber mit Kalorien klotzen statt kleckern möchte, für den hab ich an diesem langen Wochenende noch: Tataaaaaa....die sündigen Karamell-Weichsel-Brownies.

Die Zutaten:

  • 110 g flüssige Butter
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 110 g Zucker
  • 3 Eier
  • 110 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Bensdorp Kakaopulver
  • 2 EL Milch
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre
  • 250 g Weichseln (frische oder - off season -  Kompott aus dem Glas!)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Für mein heiliges Salzkaramell:

  • 150 g Zucker
  • 250 g Schlagobers
  • 75 g Butter
  • 3 Prisen Meersalz

Das Backrohr 180°C Umluft vorheizen. Ein höheres Backblech (mind. 3 cm, ungefähre Abmessungen von 28 x 18 cm) einfetten, und mit Backpapier auslegen.

Zuerst gehma das Salzkaramell an: Für all jene, die sich nicht sicher sind, ob sie das mögen: es schmeckt wie Werthers Echte <3 <3 <3.

Ich hoffe ihr mögt das - weil das ist quasi "the cherry on top" bei diesem Brownie. 

Alle oben genannten Salzkaramellzutaten in einer höheren Kasserolle unter Rühren zum Kochen bringen und anschließend bei niedriger Flamme weitere 20 min köcheln lassen, bis eine leicht bräunliche, dickflüssige Sauce entsteht. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

 

Danach die flüssige Butter mit Vanilleextrakt, Zucker und Eiern mixen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver drüber streuen und alles gut unterheben. Die Milch einrühren und anschließend die gehackte Zartbitterschoko und zuletzt die Weichseln unterheben.

 

Die Hälfte des Teiges in das Backblech füllen, anschließend mit dem Salzkaramell drüber gehen & schlussendlich mit dem verbleibenden Teig bedecken. Für gut 35 Minuten ins Rohr schieben und backen, bis die Brownies an der Oberfläche leichte Risse bekommen.

 

Danach kann man die noch warmen Brownies mit Vanilleeis servieren oder auskühlen lassen und kalt genießen. Tipp: die Randstücke sind dann des klebrigen Karamells am allerbesten.

 

Gutes Gelingen, my dears <3. Ich freu mich auf eure Nachback-Ergebnisse.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0