Sunday Tea Time: Nicht ohne mein belgisches Shortbread

Krümeliger Teig, gefüllt mit Himbeermarmelade, getrockneten Datteln, Feigen und Zwetschgen, getoppt mit einer Baiser-Haube mit knusprigen Mandel-Stiften - I just can't get enough.  Diese wunderbare Beschreibung lässt sich unter "belgischem Shortbread" zusammenfassen und schmeckt ein bisschen nach Linzer Torte, nur fast besser.

Making of: Mürbteigboden mit Himbeer-Marmelade und Trockenobst.
Making of: Mürbteigboden mit Himbeer-Marmelade und Trockenobst.

Und so geht's...

 

Zutaten:

125 g kalte Butter, gewürfelt

75 g extrafeiner Zucker

225 g Mehl

1 1/2 TL Backpulver

1/4 TL Meersalz

1 Ei, getrennt

1-2 TL Milch

100 g Himbeermarmelade

100 g getrocknete Datteln, Feigen, Zwetschgen

40 Mandelstifte

 

Tarteform, DM 25 cm, eingefettet & bemehlt

 

Zubereitung:

Butter mit Zucker, Mehl , Backspulver und Salz in der KitchenAid verrühren, bis die Mischung bröselig wird. Dann den Eidotter beimengen und nochmals kurz rühren, bis sich der Teig bindet. Anschließend die Teigkugel für 30 min mind. kaltstellen.

 

Danach den Teig halbieren und die 1. Hälfte ausrollen. In die Tarteform legen. Die Marmelade glattrühren und gleichmäßig auf den Teig streichen. Danach mit dem gehackten, getrockneten Obst belegen und mit der ausgerollten Teildecke (2. Hälfte der Teigkugel) bedecken. Anschließend den Eischnee aufschlagen und auf die Teigoberfläche streichen - mit Mandelstiften garnieren.

 

Bei 150° Heißluft ca 40-45 min. backen.

Schmeckt himmlisch! Am besten mit einer Tasse Schwarztee genießen.

 

Sooo damn good. Belgisches Shortbread.
Sooo damn good. Belgisches Shortbread.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0