Vietnam meets Wien: Kitten's Rinder-Pho (zu Deutsch: Rinder-Fond)

Kaum werden die Tage kürzer, werden in Casa Kitten Aperol-Bottiche gegen Suppen-Kessel getauscht. Weilt man zu Lande, beginnen Wochenenden fast ausschließlich  damit, Freitag abends alles für eine super Weekender-Rind-Suppn heimzuschleppen. Einmal alles aufgestellt, das Weinderl aufgerissen (immerhin ist Wochenende!), steht dem Suppenvergnügen von Freitag Abend - Sonntag Mittag meist nichts mehr im Wege.

Es sei denn, man entschließt sich kurzerhand, die Siedezeit der Suppe mit einem spontanen Ikea-Besuch zu überbrücken (Ikea ist ja schließlich um's Eck)...und wenn es dann in der Ikea-Markthalle doch ein kleines Bisschen länger dauert (mea culpa)...und dann statt einem Rindsupperl nur mehr ein 1cm hoher, somit stark einreduzierter, dafür umso schmackhafter Rinder-Jus im Kessel verweilt...dann reicht die Menge natürlich nicht für 4 Partner-Mahlzeiten sondern höchstens für eine Halbe. :) 

 

Wenn ihr fürs nächste Wochenende auch so super essen wollt wie wir wochenends von Oktober bis März, dann braucht ihr:

  • einen gscheidn Muggl Rindfleisch (mind. 500 g; Tafelspitz gibt's bei uns nur zu besonderen Anlässen wie zB Monats-Tagen; man kann auch normales Siedefleisch nehmen)
  • Markknochen
  • ein bisschen Oliven-Öl
  • 1 Zwiebel
  • Suppengrün
  • Suppennudeln
  • frisch geschnittenen Schnittlauch

Und so werdet ihr zum österreichischen Pho-Master:

1 Zwiebel halbieren, beide Hälften mit der Schnittseite mit ein wenig Olivenöl anbraten, sodass sie fast schwarz sind. Kurz das kalt abgewaschene Fleisch in den Topf hinzu geben & scharf anbraten, dass am besten der Feuermelder anspringt (wenn ihr keinen habt - bis gescheit raucht).

Anschließend mit lauwarmem Wasser übergießen, gewaschene Mark-Knochen hinzufügen. Aufschäumen lassen, mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Wenn die Schaumbildung abgenommen hat, das Suppengrün hinzufügen und mind. 2-3 h bei mittlerer Hitze sieden lassen. Schlussendlich die Markknochen, sich fast aufgelöstes Gemüse wie z.B. Lauch entfernen. Bei Bedarf filtern (Suppe dazu von einem Behältnis über ein Sieb mit evtl. Küchenrollen-Blatt filtern). Fleisch-Muggl rausnehmen, in Stücke schneiden, ebenso mit dem Wurzel-Werch so verfahren. Abschmecken mit Salz & Pfeffer nicht vergessen.

Parallel dazu Suppennudeln al dente kochen. Suppe mit Wurzelwerk & Fleischerl anrichten, Nudeln hinzufügen, mit Schnittlauch garnieren. 
Für die Gourmets empfiehlt sich, die Markknochen auszukratzen und dies auf einem getoasteten Schwarzbrot zu kredenzen. Sowhat of delicious!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0