Lass' die Sonne rein: Karotten-Kuchen für trübe Tage!

Guten Morgen :).

Da muss man heute wohl ein bisschen mit Sonne aus dem Backofen nachhelfen.

Tadaaa, Kitten Productions presents: der beste Bronzing-Kuchen EVER.

 

Für die Karotten-Haselnuss-Masse braucht ihr:

  • 3 Eier
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Schale 1er abgeriebenen Zitrone
  • 90 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 200 g geriebene Karotten
  • 200 g Haselnüsse gerieben
  • 80 ml Öl 

Tarte-Form ausbuttern & bestauben. Backofen bei 160° Ober-/Unterhitze vorheizen. Karotten schälen & reiben, Mehl und Backpulver versieben, Haselnüsse untermischen. Eier, Staubzucker, Salz, Vanillezucker, Zitrone schaumig rühren, Öl langsam einfließen lassen und ca. 10 min gut rühren. Karotten & Mehl-Haselnussmischung unterheben, in die Form füllen, 25 min backen


Für die Glasur:

  • 100 g Marillenmarmelade
  • 125 g Staubzucker
  • 3 EL RUM

Auf den ausgekühlten Kuchen erwärmte Marmelade per Pinsel auftragen. Staubzucker & Rum vermischen, leicht erwärmen, über den Kuchen gießen. 

 

Garnitur

  • 2 Karotten
  • Kristallzucker

Schließlich die Karotten schälen, breite Streifen hobeln, in Kristallzucker tauchen, auf den Kuchen drapieren. 


Viel Spaß beim Tanning :). Sonnenbrille und Smile nicht vergessen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0